Frostnager.ch

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 37.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Ja, trotzdem wurmts mich ziemlich.. Aber ja. Ich konzentrier mich momentan mal auf das Weibchen, schauen dass bei der auch weiterhin alles passt. Ein weiteres Männchen ist momentan zweitrangig.

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    So... Wird wohl das letzte update in diesem Thread sein. Das Weibchen hat wieder Futter genommen, ist wohl auf und sonnt sich täglich unter dem UV Spot. Das Männchen mit der Verletzung ist heute morgen tot im Terrarium gelegen. Ich vermute die verletzung hat sich schlimmer entzündet (obwohl ich wöchentlich desinfiziert habe), abgemagert war er auf keinen Fall. Bis auf die Verletzung sah alles tiptop aus.. Beim genaueren betrachten der Verletzung hab ich festgestellt dass es auf ein mal recht ver…

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hallo Judith Ich bin grad von einer Woche Ferien zurück gekommen. Die Tiere sind momentan etwas inaktiv, und futter wollten sie auch nicht nehmen. Bin momentan etwas besorgt. Grüsse

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hab gestern das Tier noch einmal gecheckt, und bin auch wieder mit dem wattenstäbchen unters Auge. Dies mal war nichts mehr da. Ich hoffe es ist nun 'verheilt' so gut es geht. Das Tier gedeiht, und scheint nicht beeinträchtigt zu sein. Die zwei sitzen momentan auch des öfteren aufeinander, Paarung konnte ich aber noch nicht beobachten.

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Ein erneutes Update. Gestern war wieder einmal Fütterung angesagt, bei diesem Anlass habe ich die Gelegenheit noch einmal genutzt um mir die Wunde des männchens genauer an zu sehen. Anscheinend ist der Knochen welcher unter dem Auge durchläuft noch komplett intakt. Mir ist allerdings aufgefallen dass sich eine Flüssigkeit gebildet hat. Diese schaut für mich ähnlich wie Eiter aus, allerdings flüssiger und eher weiss als gelb. Ich habe diese mit Wattestäbchen entfernt und die Wunde danach desinfiz…

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Ja, deswegen ist mir das beim Kauf auch garn nicht aufgefallen. Die meisten Leute die ich frage gehen von ner "Kanpfverlezung" aus, aber alle fragen siech wie das Tier noch lebt und wieso sich das nicht entzündet hat.. Übrigens als kleines Update: Ich konnte mit ein paar leuten aus Südafrika kontakt aufnehmen, welche andere Philothamnus Arten pflegen (und züchten) und konnte mir so ein paar gute Tipps holen für die Haltung. Das wichtigste sei anscheinend UV-Licht. Ich habe dann vor 2 Tagen eine …

  • Jemand muss die Tiere aber importieren, die musst du bei der grenze zeigen (inkl dem Gesuch). Die Post macht das nicht, da brauchst du jemanden der das für dich erledigt. Und danach musst du die Tiere ja noch zu nem Grenztierarzt bringen, da musst du dann auch wieder mobil sein.

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Ich hab mal versucht ein paar genauere Bilder zu schiessen, ich hatte leider meine Kamera nicht zur Hand und so musste die Fotografin mit ihrem Handy ein paar Bilder machen. Das Bild mit dem offenen Mund muss ich wohl am Sonntag neu machen, da erkennt man nicht viel leider. (Bitte meine Nagelbeisser-Nägel ignorieren ) b1.jpg b2.jpeg

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Mach ich. Falls du detailliertere Bilder von den Tieren willst welche dir den allgemeinen Zustand zeigen kannst dich gerne bei mir melden. Mail haste ja

  • Hamm März 2018

    Luca Tescari - - Literatur / TV Tipps

    Beitrag

    Die sind der Hammer. Hast du die zufällig von Kyle Galway?

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hoi Christoph Ich hab noch keinen Kot gefunden, die terris sind trotz quarantäne recht strukturiert aufgebaut, da die Tiere (typisch augenjäger WF) extremst nervös sind. Sobald ich welchen finde werd ich den natürlich einschicken. Soviels mir ist wurden die Tiere schon einmal vorsorglich mit Ivermectin behandelt, bin mir da aber nicht ganz sicher ob ich das richtig verstanden hab. Je nach Befund werden es verschiedene Behandlungsmethoden. Ich habe das glück einen Tierarzt in direkter nähe zu hab…

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hallo Judith Nach erneutem nachdenken glaube ich fast der Verkäufer wusste das auch nicht, Bei der menge an Tieren die der handelt ist es bestimmt schwierig den übernlick zu behalten, vorallem wenn dann alle Tiere fressen etc. geht man glaub auch einfach davon aus dass alles in Ordung sein muss. Je nach dem wie sich das entwickelt wird es die Zeit zeigen ob es ein Geburtsfehler ist, ich werde euch auf jeden fall auf dem laufenden behalten was die Tiere betrifft. lg Luca

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hallo Ralph Ja auf jeden Fall halte ich euch auf dem Laufenden. Ich denke helfen kann mir eh niemand, das Tier ist halt so wie es ist. Stabil würde ich die kleinen noch nicht nennen nur weil sie Fressen und Trinken. Man weiss ja nie ob sie nicht nach ein paar Wochen "vom Ast fallen". Ich wollte diese Erfahrung auf jeden Fall mal teilen, ich denke auch wenn nicht viele Leute kommentieren ist es doch spannend für die meisten. Grüsse Luca

  • Nur die stärksten überleben.

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Hallo Zusammen Vorab: Ich kenne die Risiken von WF Tieren, ich stelle keine Erwartungen dass alle Tiere durchkommen etc. Ich weiss auf was ich mich einlasse. Ich wollte es mit dieser Art einfach versuchen, da NZ aus dem Genus recht rar sind, und ich welche dieser Art noch nie gesehen habe. Ich wäre froh wenn es keine Grundsatzdiskussionen bezüglich WF gäbe in diesem Thread Ich habe zwei (1.1) Importtiere der Art Philothamnus irregularis gekauft. Da ich eh schon ein paar Erfahrungen mit Importen …

  • Wie füttert ihr eure Schlangen?

    Luca Tescari - - Haltung

    Beitrag

    Ich glaube hier sind auch die Kantone überfragt. Mir wurde zu meinen anfängen in diesem Hobby im Qualipet mitgeteilt ich bräuche eine schriftliche Bestätigung vom Amt, damit ich Lebendfutter kaufen kann. Als ich diese beantragen wollte meinte das Amt sowas existiert nicht.

  • Tropidolaemus wagleri

    Luca Tescari - - Grubenottern

    Beitrag

    Ich benutze die ExoTerra Monsoon Multi (nicht die RS400, die war ziemlich schlecht. Ich benutze die neuere Version). Momentan verwende ich leitungswasser, aber die schlangen verkalken mir regelrecht.. Ich habe no einen Wasser destillierer rumliegen, denke ich were es jetzt mit destiliertem Wasser versuchen.

  • Storerias - die Minischlangen

    Luca Tescari - - Nattern

    Beitrag

    Immer wieder schön, die kleinen Meine victas bekommen bei mir das ganze Jahr über Regenwürmer, Stinte wurden allerdings auch nicht angenommen.

  • Man bekommt in der Schweiz erstaunlich viele seltene Arten, man muss nur genauer suchen da (meiner Erfahrung nach) die Halter hier etwas zurückhaltender sind. Allerdings gibt es einfach Arten, die man nur sehr schwer halten kann. Sei es weil es Nahrungsspezialisten sind oder ein nicht realisierbares Klima benötigen. Diese Arten werden halt nur von einigen wenigen leuten Nachgezogen. Bei den Ahaetulla zum Beispiel bekommt man meist WF oder "NZ aus Tschechien".

  • Die hiessen ja auch für eine kurze weile Broghammerus. Hoser (der oben genannte Hobbytaxonomist) hat die anscheinend wirklich nach ihm benannt, da die beiden Freunde sein sollen. Auf jeden fall aber Falsch. Und beides sind Idioten.

  • Tropidolaemus wagleri

    Luca Tescari - - Grubenottern

    Beitrag

    Hallo Zusammen Ich würde euch gerne noch einmal eine Art vorstellen, die nicht all zu oft gehalten wird. Allerdings muss ich hier sagen, dass es durchaus Leute hier im Forum gibt, die meines Wissens diese Art schon länger als ich gehalten haben. Ich will mich keinesfalls als experte darstellen, ich will nur meine Erfahrungen teilen (und dabei das Forum etwas beleben :P). Haltung: Nach meiner Erfahrung ist das grösste Problem bei Tropidolaemus wagleri, dass die Tiere relativ schnell dehydrieren. …