Frostnager.ch

Malayopython timoriensis - Timorpython / Erfahrungsaustausch gesucht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Malayopython timoriensis - Timorpython / Erfahrungsaustausch gesucht.

      Hallo zusammen
      Wie der Titel schon verrät bin ich auf der Suche nach Info`s aus erster Hand zu Malayopython timoriensis
      Gibt es hier Halter oder ehemalige Halter dieser eher seltenen Art im Terrarium? Mich würden im speziellen ihr Verhalten beim Handling und evt Zuchterfolge oder eben auch Misserfolge intressieren.
      Meine bisherigen Informationen ( leider nur aus 2 Quellen ) sind dass es immer wieder mal zur Eiablage gebracht wurde, die Eier aber unbefruchtet waren oder während der Inkubation abgestorben sind.

      Ich würde mich freuen wenn jemand sein Wissen mit mir teilen kann.

      Gruss Martin
      Beste Grüsse Martin
    • Hallo Martin

      Ich habe die Tiere einige Jahre gehalten und auch ein Gelege hatte ich, leider etwas zu spät bemerkt. Ich kann Dir jedoch per PN mitteilen wo meine zwei ein neues zuhause gefunden haben, ist in der CH.
      Die paarweise Haltung über das ganze Jahr war nie ein Problem. Zum Füttern jedoch besser Trennen.
      In der Regel sind sie nicht bissig, jedoch sehr Scheu. Ich konnte meine Tiere gut Händeln, jedoch urinieren sie relativ schnell wenn man nicht sehr Ruhig ist. Herumtragen wie ein Tigerpython geht daher nicht so gut da das Urinieren auch ein Stressfaktor ist und sie daher klar sagen, lass mich in Ruhe.
      Wunderschöne Tiere und ich denke dass es zu mindest mit meinem ehemaligen Paar keine Hexerei ist, Nachzuchten zu schaffen.

      Gruss Roger
      snakeparadise.ch
      nature-dog.ch
      Diese zwei Seiten sagen alles über mich :thumbup:
    • Hoi Roger
      Genau auf solche Infos habe ich gehofft.
      Deine Beschreibung zum Handling- im Speziellen das sie sehr schnell Urat absetzen- wurde von jedem meiner bisherigen Informanten auch so beschrieben. Auch das sie eher zurückhaltende Charaktere sein sollen, passt genau in mein bisheriges Bild.
      Ich glaube übrigens zu wissen wo deine ehemaligen Tiere heute leben ;)


      Roger Aeberhard schrieb:

      Hallo Martin

      ...und auch ein Gelege hatte ich, leider etwas zu spät bemerkt.

      hier wäre intressant zu wissen ob das Gelege auch wirklich befruchtet war? Hast du es dir noch genauer angeschaut?

      Der Schritt vom Gelege bis zur erfolgreichen Inkubation scheint bei dieser Art anspruchsvoller zu sein als bei andern Arten.


      Roger Aeberhard schrieb:

      Wunderschöne Tiere und ich denke dass es zu mindest mit meinem ehemaligen Paar keine Hexerei ist, Nachzuchten zu schaffen.

      Es wäre zu wünschen das es jemandem gelingt diese Tiere sporadisch nachzuziehen. Vielleicht ist ein "harmonierendes" Paar der Schlüssel zur erfolgreichen Nachzucht?
      Für ein Paar dieser Art würde ich auf jeden Fall gern den Platz im Keller schaffen :D

      Aktuell suche ich nach Literatur und Papers ...mal sehn was sich da so finden lässt.
      Beste Grüsse Martin