Frostnager.ch

Boden- und Rückwandsubstrat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boden- und Rückwandsubstrat

      Hallo Zusammen

      Ich möchte in meinem Terri (Bartagamen) ein neues Bodensubstrat verwenden. Hat von Euch jemand Erfahrung mit diesem "Lucky Reptile - Herp Pottery"? Welches Mischverhältnis verwendet Ihr, dass es nicht gleich Steinhart wird?
      Und meine andere Frage, ich mache im Terrarium meine Rückwand neu. Ich möchte diese gerne mit einem Sand/Steinchen-Gemisch betreuen, welches dann mit dem letzten Anstrich eintrocknen kann. Ich bin jetzt aber noch auf der Suche nach einer Steinchen-Mischung oder einfach Steinchen, welche ich mit dem Sand mischen kann. Sollten so ca. 2-3mm Durchmesser haben. Hat jemand von Euch einen Tipp? Wo man das geeignete Substrat für eine schöne Rückwand erhält oder wie macht Ihr Eure Rückwände für Wüsten-Terrarien?

      Danke Euch für Eure Tipp und Hilfe!
      Freu mich über viele Tipps von Euch!


      Liebe Gruess Sonja :D
    • Hallo Sonja

      Schau mal hier:Baumaterialien
      Bei Carlo Bernasconi findest Du alles was das Herz begehrt. Ich kenne nur den in Zürich. Im Schauraum kannst Du sämtliche Materialien in alles Farben und Kornstärken in Gläser anschauen. Auch Sand-Lehmgemische gibt es. Alles Natürlich, nichts eingefärbt und erst noch günstiger als jede Zoohandlung.

      Gruss Roger
      snakeparadise.ch
      nature-dog.ch
      Diese zwei Seiten sagen alles über mich :thumbup:
    • Hallo Sonja

      ich möchte diese Aussage von Roger

      Roger Aeberhard schrieb:

      Alles Natürlich, nichts eingefärbt und erst noch günstiger als jede Zoohandlung....
      ...unterstreichen.
      Ich kenne dieses "Herp Potterry" nicht, aber ich bin sehr überzeugt das du bei einem Kieswerk/Lehmgrube genau so geeignetes Material zu einem Bruchteil des Preises findest.
      Und eben: Natürlicher gehts nicht ;)
      Falls du experimentierfreudig bist und mal ein anderes grabfähiges Substrat austesten möchtest, empfehle ich dir mal in einer Ecke gewaschenen Umhüllsand zu versuchen. :thumbup:

      Falls deine Rückwand nicht "outbacklike" orange/rot besandet sein muss, empfehle ich dir auch hier die Kiesgrube deines Vetrauens zu besuchen und nach einem Kessel voll 2/4mm Splitt zu fragen. Der sollte ziemlich genau das sein was du suchst. Dadurch das der optisch "formwild" ist, wirkt die Oberläche auch nicht zu symetrisch.

      Gruess Martin
      Beste Grüsse Martin
    • Hallo Zusammen

      Danke Euch vielmals für Eure Tipps. Werde sicher mal in einem Kieswerk/Lehmgrube vorbeigehen (habe eine Lehmgrube direkt im Nachbardorf). Hab gar nicht daran gedacht, dass dort eigentlich die "Steinchen" und der Sand nur so rum liegen.. :D :D

      Umhüllsand hab ich noch nie gehört. Was ist denn das genau und wo bekommt man diesen? ^^

      Ja es muss überhaupt nicht Symmetrisch sein, so natürlich wie möglich.. :thumbsup:

      Grüsse
      Sonja
    • Ich muss in meinem Terrarium noch unteranderem neue Scheiben einbauen. Hatte bis jetzt Plexiglas Scheiben, diese sind nach 7 Jahren doch jetzt sehr zerkratzt.

      Habt Ihr evtl. auch Erfahrung oder Tipp woher ich Glasscheiben (relativ günstig) erhalte, welche bereits eine Laufschiene enthalten. Oder evtl. mit Rolllager? Ich hatte meine Plexiglasscheiben direkt auf der Führungsschiene aus Kunststoff und diese war immer schnell voll mit Sand und hat dann manchmal unendlich geknirscht.
      Was habt Ihr so für Scheiben und Systeme in Euren Terrarien?

      Danke und Gruess
      Sonja

      Laufschiene.jpg
    • Hallo Sonja

      Ich habe bei allen meinen grösseren Terrarien die Scheiben auf einem Schiebe System. Ich weiss nicht ob ich hier den Link posten darf, ansonsten kann ich ihn dir per PN geben.

      Nicht das beste Bild, aber ich denke du siehst das System. Ich bin super zufrieden damit und es kann kein Sand etc. in die Schienen kommen.

      Gruss Balz
      Dateien
      • DSC05429hhh.jpg

        (195,42 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hoi Sonja

      Sonja Metzger schrieb:

      Umhüllsand hab ich noch nie gehört. Was ist denn das genau und wo bekommt man diesen?
      Umhüllsand ist eine spezielle Sandart mit der man Wasserleitungen im Boden "umhüllt".Das dient als Schutz vor mechanischen Verletzungen des Rohrmaterials. Wenn du den leicht feucht als Bodengrund einbaust,härtet der dann aus und ist wühlbar...grabbbar...stapelbar....alles was so eine Bartagame sicher mag ;)
      Falls du in einer Region wohnst wo sich eine Firma Vigier Beton und Kieswerke befindet, solltest du diesen problemlos bekommen.

      @Balz Töngi

      Balz Töngi schrieb:

      Ich weiss nicht ob ich hier den Link posten darf,
      ...du darfst. :thumbsup:

      Gruss Martin
      Beste Grüsse Martin
    • Hi,

      Ich habe mir so eine Laufschiene bei Adrian Rieser bestellt. Die kannst du bei ihm auf Mass bestellen. Wenn sie länger als 1m sein müssen, bezahlst du zwar für das Porto 30.-- (Sperrgut), aber ich finde das passt schon. Ebenfalls kannst du ein Schloss dazu bestellen.

      Glas kannst du problemlos beim Fensterbauer in deiner Gegend bestellen. Für die oben genannten Rollagerschienen benötigst du 6mm Glas. Ich würde mich dann dort beraten lassen. Glas ist nicht gleich Glas. Ich nehme wohl Sicherheitsglas. Das zerspringt nicht, wenn es beschädigt wird, sondern hält noch zusammen. Dies beugt Verletzungen der Tiere und dir selber vor. Zudem musst du dann nicht die ganze Einrichtung austauschen, wenn der Fall der Fälle eintritt. Zudem würde ich schauen, dass es komplett klarsichtig ist. Teilweise haben die einen Grünstich, der etwas unschön ist.

      Gruss Basti